zurück

Verlorene Generation

Künstlerinnen sichtbar machen
  • 50% Ermäßigung  
     
    BonusVorteil
Exklusiv für BonusKunden erhältlich!
Gültig auf den Eintritt für das Museum Kunst der Verlorenen Generation.
Zur Detailinformation

Detailinformation

Der Fokus der Sonderausstellung „Apropos Frauen. Schicksale aus der Sammlung Böhne“ im privaten Museum Kunst der Verlorenen Generation liegt auf den unbekannten Künstlerinnen der Sammlung. Nach der Aufhebung des Akademieverbots erlebten sie in den 1920er Jahren ihre erste Blütezeit. Kurz darauf wurde ihnen als „entartete“ Künstlerinnen in den 1930er Jahren die Berufsausübung durch die Nationalsozialisten verwehrt. Sie wurden gemäß der neuen Ideologie sozial zurückgestuft und verfolgt, ins Exil gezwungen, deportiert oder ermordet. Ziel der Austellung ist es, diese Künstlerinnen wieder sichtbar zu machen.