zurück

Yoga Tipp

Für Balance im neuen Jahr
Yoga hilft uns, alten Ballast loszuwerden und mutig neue Wege zu gehen. Der Baum ist eine Gleichgewichtshaltung und hilft uns, in stürmischen Zeiten, stabil zu bleiben. Die Haltung kräftigt die Muskulatur unseres gesamten Körpers und macht es uns möglich, selbstbestimmt und zielorientiert durch das Leben zu gehen. Außerdem wird mit regelmäßigem Üben die Entspannung, Ausgeglichenheit und Konzentration gefördert. 

1. Begeben Sie sich in einen stabilen, hüftbreiten Stand.

2. Verlagern Sie nun das Gewicht auf einen Fuß und lösen Sie den anderen Fuß vom Boden und legen Sie ihn an der Innenseite des Standbeins ab. Sie können die Ferse am Knöchel, der Wade oder am Oberschenkel platzieren. Wichtig ist, dass der Fuß nicht am Knie abgelegt wird.

3. Um Stabilität zu gewinnen, drücken Sie mit dem Oberschenkel gegen den Fuß und spannen Sie das Gesäß an. Ein Konzentrationspunkt kann dabei helfen, das Gleichgewicht zu halten.

4. Falten Sie nun die Hände vor dem Herzen. Wenn möglich können Sie die Arme in Gebetshaltung nach oben über Ihren Kopf strecken.

5. Bauen Sie zwischen den Handflächen etwas Druck auf und versuchen Sie, die Schultern etwas nach unten zu ziehen. Verweilen Sie in der Position für einige Atemzüge.

6. Platzieren Sie dann Ihre Arme wieder vor der Brust.

7. Spüren Sie nach und wiederholen Sie die Übung auf der anderen Seite.
 
Unser Tipp: Unsere Relax-Playlist auf Spotify eigenet sich perfekt für Yoga und Meditation.