zurück

Klimt Villa

Sonderausstellung „Klimt lost“
  • 1 + 1 gratis Ticket
    BonusVorteil
Exklusiv für BonusKunden erhältlich!
Gültig auf den Eintritt für Klimt Villa.
Zur Detailinformation

Detailinformation

Mitten in Hietzing, in ruhiger Lage zwischen Wohnhäusern, befindet sich in einem großzügigen Garten eine neobarrocke zweigeschoßige Villa. An diesem Ort schuf Gustav Klimt von 1911 bis zu seinem Tod 1918 in einem ebenerdigen Gartenhaus, welches er als Atelier nutzte, einige seiner wichtigsten Werke. Er arbeitete hier an mehr als 50 Gemälden, darunter weltbekannte Bilder wie „Adele Bloch-Bauer II“, „Friederike Beer“, „Die Braut“ und „Adam und Eva“. Ziel der Klimt Villa ist es auch, einen kritischen Blick auf die Geschichte rund um Gustav Klimt zu werfen. Diese Funktion erfüllt derzeit die aktuelle Sonderausstellung „Klimt lost“.